Vortragsblock 24

Grabenlose Bauverfahren – sicher und wirtschaftlich – aktuelle Information pro NO DIG

Freitag, 15.02.2019, 9.00–10.30 Uhr, Raum E 22

Sanierung einer Trinkwasserleitung DN 3000 unter Betriebsbedingungen in Buenos Aires

Prof. Dipl.-Ing. Jens Hölterhoff, Prof. Hölterhoff Ingenieur Consulting, Berlin

Neuartige Verfahren zur Sanierung der Grundstücksentwässerung

Dipl.-Ing. Sebastian Beck, BRAWOLINER® / Karl Otto Braun GmbH & Co. KG, Kaiserslautern

Die Grundstücksentwässerung erlebt in der Bundesrepublik Deutschland derzeit eine beachtliche Dynamik. Erfahrungswerte von Kanalnetzbetreibern zeigen eine Vielzahl an baulichen Mängeln der privaten Leitungsnetze auf. Es ist von Schadensquoten von über 50 % dieser Kanäle und Leitungen auszugehen. Bei einer Gesamtlänge privater Kanäle von ca. 1 bis 1,5 Millionen Kilometern entspricht dies mehr als 500.000 Kilometern schadhafter Kanäle. In § 60 Abs. 2 Wasserhaushaltsgesetz ist festgelegt, dass sofern eine Abwasseranlage nicht (mehr) den a.a.R.d.T. entspricht, die erforderlichen Maßnahmen – wie insbesondere die Sanierung – innerhalb angemessener Fristen durchzuführen sind „Neuartige Verfahren“ bzw. viel besser formuliert „etablierte Verfahren, die neuartig weiterentwickelt werden bzw. wurden“, helfen Auftraggebern und Auftragnehmern die Qualität, die Akzeptanz und die Effizienz der Bauabläufe zu steigern. Insbesondere sind lichthärtende Lining-Systeme auf dem Vormarsch. Die Vorteile liegen auf der Hand: Ein verkürzter Bauablauf durch deutlich kürzere Prozesszeiten bei Verarbeitung und Aushärtung kann zu deutlich größeren Tagesleistungen führen. Veränderungen der Tätigkeiten, Bauabläufe und Planprozesse bei den ausführenden Firmen werden in den nächsten Jahren folgen. Auch ist zu erwarten, dass durch höhere Tagesleistungen die Preise sich verändern werden. Möglicherweise sind die neuen Systeme auch eine Antwort der Branche auf den Fachkräftemangel, der aktuell immer spürbarer wird.

Neue Assistenzsysteme zur Bewertung des Kanalzustands – Perspektiven durch die automatische Bildauswertung

Dipl.-Ing. Jan Waschnewski, Berliner Wasserbetriebe, Berlin

Moderator: Prof. Dipl.-Ing. Jens Hölterhoff,
German Society of Trenchless Technology e.V. (GSTT), Berlin