Vortragsblock 17

Betonrohre

Donnerstag, 14.02.2019, 15.30–17.00 Uhr, Raum I 11

Verkehrssicherer Straßentransport von Schächten und Rohren aus Beton

Alfred Lampen, Sachverständiger für Ladungssicherung, Rastede

Die an der Verladung Beteiligten sind sich oftmals ihrer Verantwortung für die Ladungssicherung nicht bewusst, denn auch der „Leiter der Ladearbeit“ und sogar die Geschäftsführung des verladenden Unternehmens können persönlich belangt werden. Das bedeutet, dass diese Personen zu einem Bußgeld und Punkten im Fahreignungsregister in Flensburg, in besonderen Fällen sogar zu einer Geld- oder Haftstrafe verurteilt werden können. Das gilt es durch klare Regelungen zu verhindern.

Erneuerung Kortelbach-Mittellauf

Dipl.-Ing. Thomas Matter, Stadtbetriebe Unna, Abwasserwirtschaft, Planen und Bauen, Unna

Der Beitrag beschreibt die Trennung / Entflechtung eines Gewässers vom Mischwasser. Zum Bau des neuen Gewässerkanals wurde das bemannte Rohrvortriebsverfahren gewählt.

Besondere Maßnahmen für den Korrosionsschutz des Abwasserkanals Emscher

Dipl.-Ing. (TU) Carsten Machentanz, Emschergenossenschaft/Lippeverband, Geschäftsbereich Planung und Bau, Essen

Der Abwasserkanal Emscher ist zukünftig die zentrale Entwässerungsachse des Ruhrgebiets. Das System wurde für eine 100-jährige Nutzungsdauer konzipiert. Aus diesem Grund wurden umfangreiche Maßnahmen zum Korrosionsschutz getroffen.

Moderator: Dipl.-Ing. Hans-Dieter Thale,
Fachberater Nord-West der Fachvereinigung Betonrohre und Stahlbetonrohre e.V., Bonn