Vortragsblock 12

Bettungsverfahren für Höchstspannungs-Erdkabeltrassen

Donnerstag, 14.02.2019, 13.30–15.00 Uhr, Raum I 11

Baubetriebliche und bodenmechanische Anforderungen beim Einbau qualitäts-gesicherter Bettungsmaterialien bei der Verlegung von Höchstspannungsleitungen

Prof. Dr.-Ing. Jörg Bartels, iwb Ingenieurgesellschaft mbH, Braunschweig

Baubetriebliche und bodenmechanische Anforderungen beim Einbau qualitätsgesicherter Bettungsmaterialien bei der Verlegung von Kabelschutzrohren für Höchstspannungsleitungen werden beschrieben und begründet hergeleitet. Es wird aufgezeigt, wie mit der Mischung von zwei mineralischen Grundmaterialien im richtigen Verhältnis und der Einstellung des optimalen Wassergehalts Bettungsmaterial qualitätsgesichert hergestellt und mit welcher Verdichtungsmethodik dieses optimal eingebaut werden kann.

Parameterstudie zur Erwärmung erdverlegter Kabelanlagen unter Berücksichtigung von Geometrie- und Materialeigenschaften der Bettung

Prof. Dr.-Ing. Ralf-Dieter Rogler, Dipl.-Ing. (FH) Carsten Loth, Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, Dresden

Die Stromtragfähigkeit von erdverlegten Leitungen kann erheblich erhöht werden, wenn thermische Bettungsmaterialien zum Einsatz kommen. Es wurde ein Programm entwickelt mit dem es in kurzer Zeit, im Vergleich zu herkömmlichen FEM Programmen, möglich ist, die Stromtragfähigkeit von Kabeltrassen zu dimensionieren. Die dafür notwendigen thermischen Eigenschaften von Böden und Bettungsmaterialien wurden in eigens dafür entwickelten Versuchsständen bestimmt.

Qualitätssicherung von sieblinienoptimierten Bettungsmaterialien - worauf muss beim Einbau geachtet werden?

Julius Busse, B. Eng., Geonovo GmbH, Leer

Sieblinienoptimierte Bettungsmaterialien (SOBM) gewinnen angesichts des anstehenden Netzausbaus und der wachsenden Anforderungen seitens aller Beteiligten immer mehr an Bedeutung. Doch was ist beim Einbau zu beachten und wie kann dies umgesetzt werden? Ein Einblick in gewonnene Erfahrungen der Köster GmbH und Geonovo GmbH.

Moderator: Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Höchst,
Köster GmbH, Osnabrück