Vortragsblock 8

Nord Stream 2: Installation einer Offshore Pipeline in der Ostsee

Donnerstag, 14.02.2019, 11.00–12.30 Uhr, Raum I 13

Das technische Gesamtkonzept und technische Lösungen der Anlandestation

Dipl.-Ing. Thorsten Gundlach, Nord Stream 2 AG, Zug, Schweiz

Der Vortrag beinhaltet eine Übersicht der Komponenten des gesamten Nord Stream 2 Pipeline-Systems. Es werden die Pipelines und die Stationen in Russland zur Molchsendung und Deutschland zum Molchempfang dargestellt. Abschließend werden die Überwachungs- und Steuersysteme mit Hinweis auf die Leitwarten erläutert.

Offshore-Verlegung im Greifswalder Bodden

Dipl.-Ing. Thorsten Gallus, Nord Stream 2 AG, Zug, Schweiz

Der Vortrag wird einen Eindruck der Offshore-Verlegearbeiten der Nord Stream 2 AG im Greifswalder Bodden vermitteln. Die Rohrverlebarge Castoro 10 hat zwischen Juli und September 2018 zwei 30 km lange Teilstrecken der Nord Stream 2 Pipeline im S-Lay Verfahren installiert. Die Küstenquerung bei Lubmin fand mittels zwei 700 m langen Mikrotunneln statt.

Deterministische und probabilistische Sicherheitskonzepte bei Hochdruckleitungen

Dipl.-Ing. Roberto Ferrari, Dr.-Ing. Veenker Ingenieurgesellschaft mbH, Hannover

Der Vortrag gibt einen Überblick über deterministische und probabilistische Sicherheitskonzepte bei Hochdruckleitungen in Deutschland (Onshore und Offshore) und die damit verbundenen Möglichkeiten zur sicheren und wirtschaftlichen Bemessung für Haupt- und insbesondere Sonderlasten.

Moderator: Dr.-Ing. Manfred Veenker,
Dr.-Ing. Veenker Ingenieurgesellschaft mbH, Hannover