Vortragsblock 26

Best practice in der Sanierung - Erfolg wird sichtbar

Freitag, 09.02.2018, 11.30–13.00 Uhr, Raum I 13

Erneuerung von Rohrleitungen im PE-Closefit-Reduktionsverfahren bis DN 1600

Franz Schaffarczyk, Josef Pfaffinger Bauunternehmung GmbH, Berlin

Das grabenlose Erneuerungsverfahren aus PE-HD Rohren. Durch die verfahrensspezifische Reduktion der Neurohre wird nur eine geringe Querschnittveränderung der bestehende Rohrleitung erzeugt. Der Inliner ist statisch selbsttragend. Mit Einzugslängen bis 1000 m und Rohrdimensionen bis 1600 mm können bestehende Leitungsnetze  wirtschaftlich und effizient erneuert werden.

Flexible Druckleitung zur grabenlosen Rohrsanierung

Dipl.-Ing. (FH) Andreas Lieber, Rädlinger primus line GmbH, Cham

Primus Line® ist eine grabenlose Technologie zur Sanierung von Druckrohrleitungen verschiedenster Materialien wie Guss, Stahl, PVC, PE, AZ, Beton u. a. für den Transport verschiedenster Medien wie Wasser, Gas, Öl und ähnlichem. Dabei wird ein selbst gefertigter Schlauch aus Kevlarfasern (für hohe Drücke geeignet) mit entsprechender Beschichtung in alte Druckleitungen eingezogen. Mit unserem Verfahren können Bögen bis 45° und Längen auch über 1000 m am Stück erneuert werden.
Unsere Teams bereiten die alten Druckleitungen für die Sanierung vor, ziehen den Inliner mittels Seilwinde ein und verbinden die mitgelieferten Formteile mit dem Inliner, so dass die Leitung nach unserer Druckprüfung nach kurzer Zeit wieder in Betrieb genommen werden kann. Interessiert? Bitte besuchen Sie uns doch einfach an unserem Messestand!

Komplexe Sanierungslösung im Lining-Verfahren mit GFK-Rohren

Dr.-Ing. René Thiele, Amiantit Germany GmbH, Döbeln

Moderator: Dipl.-Volkswirt Horst Zech,
BMIRO GmbH Beratungs- u. Management-Institut für Rohrnetze GmbH, Lingen